GEBACKENE HAFERFLOCKEN MIT ÄPFELN UND BLAUBEEREN

Porridge, Porridge, Porridge! Könnte ich jeden Morgen essen. Eigentlich wird es mir nie langweilig Porridge zu essen. Es gibt nämlich unzählige Varianten davon und bis ich am Ende angelangt bin, kann ich wieder von vorne beginnen. Für ein gemütliches Frühstück am Wochenende mit meinem Schatz dachte ich, muss diesmal ein etwas anderes Porridge sein. Ein im Ofen langsam aufgebackener Haferflockenauflauf mit Gewürzen, fruchtigen Heidelbeeren und säuerlich-süßen Äpfeln. Es schaut spektakulär aus aber mit weniger Aufwand als ein normaler Porridge, denn durch das Backen, entfällt das ständige Rühren. Ihr könnt also, während euer Wochenendfrühstück im Ofen vor sich hin blubbert, gemütlich einen Kaffee oder Tee mit dem Liebsten trinken.

 

 

 

Zu den Haferflocken gebe ich noch Chia- und Leinsamen hinzu, die quellen zum einen schön auf und machen den Auflauf cremig und zum anderen sind die in ihnen enthaltenen essentiellen Fettsäuren super gesund. Sie wirken Entzündungen im Körper entgegen und kurbeln die Fettverbrennung an.  Die Haferflockenmischung in einer Schüssel mit Wasser aufgießen und für mindestens eine Stunde aufquellen lassen.

 

  

Nach mindestens einer Stunde gebe ich die Mandelmilch, etwa die Hälfte der Heidelbeeren und Haselnüsse, die Gewürze und Orangenzeste, Ahornsirup und Kokosblütenzucker dazu. Vorsichtig umrühren und in eine Auflaufform geben. Ich bin übrigens ganz vernarrt nach meiner neuen Auflaufform, die ich mir vor kurzem zu einem Schnäppchenpreis ergattert habe. Es hat so einen andalusisch-orientalischen Flair und passt perfekt zu den Schalen, in denen ich später den Auflauf servieren werde. I love it!

 

 

 

Nun die gefächerten Äpfel auf dem Auflauf drapieren und mit Orangensaft beträufeln, denn durch die Säure der Orangen behalten sie länger ihre helle Farbe. Dann noch die restlichen Heidelbeeren und die Haselnüsse oben drauf und die Äpfel mit Kokosblütenzucker bestreuen. Jetzt kann das Kunstwerk für 30-40 Minuten in den Ofen.

Noch ahnt Chris nichts, aber gleich wecke ich ihn mit einem leckeren, frisch aufgebrühten Kaffee. Für mich ohne Zucker und mit Hafermilch, für ihn mit Milch und ein, zwei Löffel selbstgemachten Vanillezucker. Ja, ich verwöhne ihn ganz besonders am Wochenende.

Es dauert nicht lange und der Duft von Zimt, Orangen und Äpfeln umhüllt die gesamte Wohnung und kaum bin ich mit dem Kaffee im Schlafzimmer angekommen, schaut er mich verschlafen an und sagt: Baby, es riecht so lecker!! Und ja, es riecht wirklich unglaublich lecker. Ein bisschen müssen wir uns aber noch gedulden und bis dahin den Kaffee im Bett genießen. Das überleben wir 🙂

 

 

 

 

So, jetzt kann der Auflauf aus dem Ofen und bis Chris den Frühstückstisch gedeckt hat {ja, er muss auch etwas tun}, kann es ein wenig in der Küche abkühlen. Es sieht so grandios lecker aus. Die Haferflocken, Chia- und Leinsamen haben sich mit der Mandelmilch vereint und haben eine wundervolle cremige Konsistenz bekommen. Die Heidelbeeren sind aufgeplatzt und haben ihre wunderschönen lila-blauen Fruchtsaft wie Farbe auf einem Gemälde verteilt und die Äpfel… die Äpfel sind gold-braun karamelisiert und sind in die himmlische Cremigkeit eingesunken.

Was für ein Dilemma, ich möchte ja kaum in den schönen Auflauf löffeln, aber es riecht einfach zu gut und Chris wartet schon ganz ungeduldig am Tisch.

 

 

 

 

Jeder bekommt einen großen Löffel cremigen Haferflockenauflauf mit Apfel oben drauf. Dann noch ein wenig Ahornsirup und mmmh es darf genüßlich vernichtet werden. Übrigens ist der Auflauf ein riesen Hit für jede Brunchparty und auch beliebt bei Kindern, denn so essen sie ihre Portion Obst doch eher.

 

 

ZUTATEN {für 4-6 Personen}

 

200 gr Haferflocken {großblatt}

1 El Chia

1 El Leinsamen

2 El Kokosblütenzucker

1 El Ahornsirup

1 Tl Zimt

¼ Tl Ingwerpulver

600 Ml Wasser

250 Ml Mandelmilch

200 gr Heidelbeeren

1 großen oder 2 kleine Äpfel

Schale einer Orange

Saft einer halben Orange

80 Gr Haselnüsse {leicht geröstet}

1-2 Tl Kokosblütenzucker {für die Äpfel}

Ahornsirup zum servieren {optional}

 

ZUBEREITUNG

 

1|In einer Schüssel die Haferflocken, Chia- und Leinsamen mit dem Wasser übergießen und mindestens eine Stunde aufquellen lassen.

 

2|Nach etwa einer Stunde die Mandelmilch, Gewürze, Orangenzeste, Ahornsirup und Kokosblütenzucker dazu geben und umrühren. Etwa die Hälfte der gewaschenen Heidelbeeren und Haselnüsse unterheben und alles in eine Auflaufform geben {22 x 22 cm}

 

3|Die Äpfel halbieren und die Hälften nochmal der Länge nach halbieren. Das Messer an der Fruchtfleischseite schräg ansetzen und mit einem geraden Schnitt das Kerngehäuse entfernen. Mit den restlichen Apfelstücken das gleiche machen. Nun die Stücke in Fächer schneiden und hübsch auf dem Auflauf drapieren. Die Apfelfächer mit dem Saft der halben Orange beträufeln. Die restlichen Heidelbeeren und Haselnüsse dazugeben und die Äpfel mit Kokosblütenzucker bestreuen.

 

4|Bei 160°C Umluft {180°C Ober-/Unterhitze} 30-40 Minuten aufbacken.

 

5|Aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und mit Ahornsirup servieren.

 

 

 

Mmmh… genießt Euer Wochenende Ihr Lieben xx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.